Hilfe Warenkorb Konto Anmelden
 
 
   Schnellsuche   
     zur Expertensuche           Alle Titel von A-Z            
Der tragische Kanzler - Hermann Müller und die SPD in der Weimarer Republik
  Großes Bild
 
Der tragische Kanzler - Hermann Müller und die SPD in der Weimarer Republik
von: Peter Reichel
dtv, 2018
ISBN: 9783423434775
400 Seiten, Download: 2840 KB
 
Format: EPUB
geeignet für: geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones PC, MAC, Laptop

Typ: A (einfacher Zugriff)

 

 
eBook anfordern
Kurzinformation

Ein kämpferisches Leben für die Demokratie

Am 27. März 1930 zerbrach die Große Koalition von SPD, DVP, DDP und Zentrum. Der letzte demokratisch gewählte Reichskanzler der Weimarer Republik, Hermann Müller (1876-1931), trat zurück. Die folgende Zeit der Präsidialkabinette und Notverordnungen mündete am 30. Januar 1933 in die NS-Diktatur. Hermann Müller ist heute weitgehend unbekannt – zu Unrecht. Der SPD-Politiker war einer der bedeutendsten Politiker in der Weimarer Republik und spielte eine zentrale Rolle - als Reichstagsabgeordneter, Fraktionsführer, Parteivorsitzender, Außenminister und Kanzler. Doch am Ende scheiterte er nicht nur an den Problemen durch die Weltwirtschaftskrise und dem Gegensatz zu den Koalitionspartnern, sondern auch an Teilen der eigenen Partei, die zu keinerlei Kompromissen bereit waren. Hermann Müllers Biografie spiegelt jedoch beispielhaft die krisengeschüttelte Entwicklung der ersten deutschen Demokratie.



<p>Peter Reichel ist Professor für Politische Wissenschaften im Ruhestand. Von 1983 bis 2007 lehrte er Historische Grundlagen am Institut für Politikwissenschaft der Universität Hamburg. Er lebt als freier Autor in Berlin. Zahlreiche Veröffentlichungen zur deutschen Geschichte und Gesellschaft, insbesondere zur politischen Kulturgeschichte Deutschlands im 19. und 20. Jahrhundert, unter anderem: ?Politik mit der Erinnerung. Gedächtnisorte im Streit um die nationalsozialistische Vergangenheit? (2. Aufl. 1999), ?Schwarz-Rot-Gold. Kleine Geschichte deutscher Nationalsymbole nach 1945? (2005).<br /></p>


nach oben


  Mehr zum Inhalt
Kapitelübersicht
Kurzinformation
Leseprobe
Blick ins Buch
Fragen zu eBooks?

  Navigation
Belletristik / Romane
Geschichte
Kultur
Medizin / Gesundheit
Philosophie / Religion
Politik
Psychologie / Pädagogik
Ratgeber
Recht
Reise / Hobbys
Sexualität / Erotik
Technik / Wissen
Wirtschaft

  Info
Alle Bücher anzeigen
© 2008-2018 ciando GmbH | Impressum | Kontakt | F.A.Q.